S.A.M.E.

Wir sind die Awareness-Stelle der Jungen Europäischen Föderalisten Rheinland-Pfalz mit dem Namen „Safety and Awareness for Marginalised Empowerment“ oder kurz „S.A.M.E.“.

Wir sind Deine Ansprechpartner*innen für Fragen oder Meldungen zu Rassismus, Ableismus, Klassismus, Sexismus, LGBTQI*-Feindlichkeit oder weiteren Diskriminierungen bei den JEF Rheinland-Pfalz oder ihren Veranstaltungen, sowie zu Empowerment marginalisierter Gruppen/Personen und der thematischen Sensibilisierung innerhalb der JEF Rheinland-Pfalz.



Hast du Rassismus, Sexismus, Ableismus, Klassismus oder andere Formen von Ausgrenzung von einem Mitglied und/oder auf einer Veranstaltung der Jungen Europäischen Föderalisten Rheinland-Pfalz erfahren? Du kannst die Vorfälle an unsere Awareness-Stelle „Safety and Awareness for Marginalised Empowerment (S.A.M.E.)“ melden.

Deine an den*die Awareness-Beauftragte*n herangetragenen Informationen werden mit äußerster Vertraulichkeit behandelt. Eine von betroffenen Personen explizit unerwünschte Weitergabe an Dritte oder den Vorstand der Jungen Europäischen Föderalisten Rheinland-Pfalz ist ausgeschlossen.

S.A.M.E. unterteilt sich in zwei Säulen

Awareness-Beauftragte*r

Die*der Awareness-Beauftragte*r ist ein*e persönliche*r Ansprechpartner*in für Meldungen zu diskriminierenden Vorfällen, die ein Mitglied der JEF Rheinland-Pfalz involvieren oder auf einer Veranstaltung der JEF Rheinland-Pfalz vorgefallen sind.

Du kannst die*den Awareness-Beauftragte*n jederzeit per Mail erreichen unter:

Der*die aktuelle Awareness-Beauftragte ist: Jasmin Mabrouk (Gewählt durch den Vorstand am 30.03.2020).

Die*der Awareness-Beauftragte wird zukünftig auf der Landesmitgliederversammlung gewählt.

Arbeitskreis Awareness

Der AK Awareness beschäftigt sich insbesondere mit dem Empowerment marginalisierter Gruppen und Personen in und um die Jungen Europäischen Föderalisten.

Er arbeitet zudem an der Sensibilisierung der Rheinland-Pfälzischen JEFer*innen für Themengebiete um Diskriminierungen und Empowerment.

Aktuelle Mitglieder des AK Awareness:

Um Fragen an den AK-Awareness zu stellen, kontaktiere ak-awarenessjef-rlp.de.

Der AK Awareness ist unabhängig vom Vorstand der JEF Rheinland-Pfalz. AK-Mitgliedschaften werden durch den*die Awareness-Beauftragte*n akzeptiert. Vorstellung auf der jährlichen Landesmitgliederversammlung ist hierbei jedoch gewünscht.

Das Team

Jasmin Mabrouk
Awareness-Beauftragte
(Trier)
mabroukjef-rlp.de

Hi, ich bin Jasmin, wohne in Trier und studiere dort Politikwissenschaften und Medienwissenschaften.

Ich bin seit 2018 bei der JEF Trier aktiv. Meine Erfahrungen bereichern mich und erweitern meinen Horizont. Durch die JEF war es mir möglich am EYE2018 teilzunehmen und viele interessante Diskussionen zu beobachten.

Die Identifikation mit Nationalitäten kann ein großes Hindernis für Menschen mit Migrationshintergrund, wie auch ich selbst, sein. Der Europäische Gedanke hingegen begeistert und vereint uns alle und gibt uns die Möglichkeit, für die selben Werte einzustehen. Ich engagiere mich für Europa, um Inklusion zu fördern und mich mit Anderen auszutauschen.

Marc Riegel
Vorsitzender

(Mainz-Wiesbaden)
riegeljef-rlp.de

In ein geteiltes Deutschland und ein geteiltes Europa geboren, war mir bereits früh der Vorteil einer Einheit bewusst geworden. Dass der europäische Frieden dabei über einen so langen Zeitraum wie selten zuvor in der Geschichte von einem Projekt getragen wird, das ehemalige Feinde zu neuen Freuden vereint, ist mehr als interessant: Es ist ermutigend und Ansporn, einen Teil dazu beizutragen.

Diese Möglichkeit habe ich für mich bei den Jungen Europäischen Föderalisten gefunden. Die Weiterentwicklung der europäischen Institutionen voranzutreiben und der menschlichen Seite dabei eine Stimme zu verleihen, ist das Ziel. Europa ist mehr als nur die wichtige wirtschaftliche Zusammenarbeit, Europa ist das menschliche Zusammenwachsen. Das (An-)Erkennen von Unterschieden als Motor einer gemeinsamen Zukunft ist ein Traum und immer häufiger Realität. Für das Weiterlaufen dieses europäischen Motors setze ich mich ein.

„Europa ist wie ein Fahrrad. Hält man es an, fällt es um.“ (Jaques Delors)

Albana Tërstena
Beisitz
(Trier)
terstenajef-rlp.de

Ich habe mich bewusst für die JEF entschieden, um mich für Europa zu engagieren. Die Jungen Europäischen Föderalisten bieten dafür die perfekte Möglichkeit an. Ich bin bereits seit drei Jahren Mitglied und zudem als Vorsitzende gewählt. Die JEF hat mich um einiges bereichert, ich hatte die Möglichkeit, an verschiedenen Seminaren, mitunter auf internationaler Ebene, teilzunehmen, verschiedene Menschen aus verschiedenen Kulturen und Ländern kennenzulernen, Abgeordnete des EU-Parlaments zu treffen, Institutionen der EU zu besichtigen u.v.m.

Unter anderem bewegte mich zum Beitritt auch meine Heimat, Kosova. Ich möchte mich auch dort für die junge Generation einsetzen, die davon träumt, Teil der Europäischen Union zu werden, um ihre Zukunftsperspektive realisieren zu können. Am schönsten an der JEF jedoch ist es, als Gruppe selbst Sachen in die Hand zu nehmen und Projekte oder Veranstaltungen zu organisieren, die dem demokratischen und föderalen Europa dienen. Für die Vielfalt Europas zu sorgen, für den Zusammenhalt Europas zu kämpfen und für den Frieden Europas auf die Straße gehen. Das macht Europa aus und somit auch die JEF.