Neuer Landesvorstand der JEF Rheinland-Pfalz gewählt

Pünktlich zur anstehenden Europawahl kamen die Mitglieder der Jungen Europäischen Föderalisten Rheinland-Pfalz (JEF RLP) am Sonntag, den 23.03.2014 zusammen, um einen neuen Vorstand zu wählen. Der Ortsverband der JEF Mainz-Wiesbaden hatte hierzu ins Philosophicum der Universität Mainz eingeladen. Dort trafen wir uns am Nachmittag zum Kennenlernen, Austauschen und Pläne schmieden für die Europawahlen 2014.

Neben zahlreichen JEFern, insb. der JEF Mainz-Wiesbaden und JEF Trier, war auch die JEF Hessen vertreten, deren Vorsitzender Marcel von Collani in seinem Grußwort die besondere Situation des „grenzüberschreitenden“ Ortsverbands Mainz-Wiesbaden hervorhob und die gute Kooperation lobte. Ebenfalls zur Sitzung angereist war der Vorsitzende der Europa-Union Rheinland-Pfalz, Herr Dr. h.c. Friedhelm Pieper. In seinem Grußwort wies er auf die weiter verbesserte Zusammenarbeit zwischen den Landesvorständen der Europa-Union und der JEF Rheinland-Pfalz ebenso hin, wie auf das angesichts der Gründung der AfD aktueller denn je erscheinende Bedürfnis, für die europäische Idee zu kämpfen. Diesen Gedanken griffen wir JEFer gerne auf, deckt er sich doch erheblich mit unserem Motto zur Europawahlkampagne: www.europaretter.de.

Voller Spannung und Vorfreude wurde so auch der weitere Fahrplan hin zur Europawahl besprochen, wobei hier speziell die bundesweite Europaretteraktion am Samstag, den 26. April, die in ganz Rheinland-Pfalz stattfinden wird, sowie die Sternläufe in Trier am 3. und 10. Mai zu nennen sind. Alles in allem war es eine sehr erfolgreiche Landesversammlung, mit deren Ablauf wir, als JEF Rheinland-Pfalz, sehr zufrieden sind.

Der aktuelle Landesvorstand wurde auf 7 Mitglieder erweitert. Vorsitzender ist weiterhin Matthias Wolfger aus Speyer. Stellvertretende Vorsitzende sind Lydia Lamberty und Natalie Schramm, beide aus dem Kreisverband Trier. Jochen Kratsch aus Kaiserslautern wurde als Schatzmeister wiedergewählt. Beisitzer des Landesvorstandes 2014 sind Jonas Heitz und Max Wiegelin aus Mainz sowie Lukas D. Herr aus Landau.

1781080_599786193430450_876650144_o      2014-03-23 13.33.55

Veröffentlicht unter Aktuelles